Alles aus einer Hand
Ein individueller Service für unsere Kunden ist uns sehr wichtig.
Überzeugen Sie sich von unserem Serviceangebot.

 Das sind wir
SolarONE ist „Energie mit System“ - ein Versprechen, das wir wörtlich nehmen!
Wirklich.





Wo scheint die Sonne?

Escholzmatt

SolarOne   > Hybridsystem   > Heizsystem   

Das Hybridsystem ist für den Anschluss und den Betrieb von bis zu 4 Wärmequellen geeignet. Diese werden mit einer Steuerung überwacht und geregelt.

Die empfohlene Lösung beinhaltet Solarkollektoren und eine aussen aufgestellte Luft-Wasser-Wärmepumpe. Der Controller RVS 21 regelt die Wärmequellen und im Notfall auch einen elektrischen Heizeinsatz im Pufferspeicher. Die Sonnenkollektoren können sowohl Heizungsunterstützung leisten, als auch Brauchwarmwasser zur Verfügung stellen.

Die Wärmepumpe im Hybridsystem ist die Hauptquelle für die Zentralheizung. Aus Gründen wirtschaftlicher Effizienz hat man sich für ein Gerät der Luft-Wasser-Wärmepumpe entschieden.

In den Standard-Steuerungseinstellungen arbeitet die Wärmepumpe immer dann, wenn die gewünschte Temperatur im Raum und die Mindestsolltemperatur des Wassers im Puffer nicht erreicht werden.

Wird durch die Sonnenkollektoren zu wenig Energie erzeugt, schaltet sich automatisch die Wärmepumpe dazu.

Das Laden der Kollektoren erfolgt immer dann, wenn die Temperaturdifferenz zwischen den Sonnenkollektoren und der Warmwassertemperatur erreicht ist und wenn die Kollektortemperatur eine vorgegebene Minimaltemperatur erreicht hat.

Der Elektroheizeinsatz kann mit dem manuellen Schalter betätigt werden oder im Notfall automatisch in Betrieb gehen, um die Anlage vor Vereisung zu schützen. So haben Sie die absolute Kontrolle, wann der Elektroheizeinsatz in Betrieb ist.