Alles aus einer Hand
Ein individueller Service für unsere Kunden ist uns sehr wichtig.
Überzeugen Sie sich von unserem Serviceangebot.

 Das sind wir
SolarONE ist „Energie mit System“ - ein Versprechen, das wir wörtlich nehmen!
Wirklich.





Wo scheint die Sonne?

Escholzmatt

SolarOne   > Wärmepumpen   > WP Luft-Wasser   

Auch die Aussenluft kann als Wärmequelle dienen. Die Luft wird dabei mittels Ventilator über den Verdampfer geführt, die kalte Luft wird wieder ins Freie abgegeben. Die erzielbare Jahresarbeitszahl ist geringer als bei den Wärmequellen Erde und Wasser. Aussenluftwärmepumpen werden oft als Warmwasserwärmepumpen eingesetzt, da die Investitionen relativ niedrig sind. Der Vorteil der Luft-Wärmepumpe liegt in der einfachen und kostengünstigen Installation, Nachteile sind, die niedrigere Wärmeentzugsleistung und dass es zu störenen Geräuschen kommen kann. Deshalb ist die Aufstellung bewilligungspflichtig.
Insgesamt gesehen eignen sich Luft-Wärmepumpen - egal um welches System es sich handelt - besonders für die Installierung in Häusern mit geringem Energiebedarf wie beispielsweise für Passivhäuser oder Niedrigenergiehäuser. Bei Sanierungen ist grundsätzlich und unabhängig vom gewählten Energiestystem immer zuerst die Totalsanierung der Gebäudehülle empfehlenswert, bevor dann das geeignete Energiesystem gewählt wird. Wärmepumpen werden auch im Sanierungsbereich zusehends öfters eingesetzt und bewähren sich bestens. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich Gebäude mit einer Wärmepumpe auch kühlen lassen.

Die Luft-Wärmepumpe ist einfach und rasch installiert und bietet sich vor allem im Sanierungsbereich an.